Bahnhofsvorplatz

Neu-Isenburg


BauherrMagistrat Stadt Neu-Isenburg
Bauzeit2012-2013
Leistungsphasen1-9
Fläche0,27 ha
Bausumme0,65 Mio. € netto

Im Rahmen des Bundes-Förderprogramms ‚Soziale Stadt‘ wurden der Bahnhofsvorplatz, eine verwilderte Grünfläche und Waldwege zum Stadtquartier West neu gestaltet. 

Markante, mit Gräsern bepflanzte Hochbeete aus Cortenstahl in farbenfrohen Staudenbeeten flankieren den Hauptweg. Das Betonpflaster in changierenden Grautönen unterstützt die einladende Gestaltung.

Durch großformatige Betonplatten in drei verschiedenen Farbtönen erhält der Platz einen lebendigen Charakter. 

Ligusterwürfel in anthrazitfarbigen Pflanztrögen und Sitzquader aus gelbem Granit trennen den Vorplatz von der Zufahrt zu den Stellplätzen und dem Autoreisezug. 

Die verwilderte Fläche des Heegwalds wurde parkartig angelegt und neue wassergebundene Wege mit gepflasterten Allwetterstreifen hergestellt.

In Zusammenarbeit mit Architekturbüro Hilmar Bauer