IPACH
Landschaftsarchitekt BDLA

Friedensallee 22
63263 Neu-Isenburg

Fon+49 (0)61 02 - 2 53 75
Fax+49 (0)61 02 - 2 30 30

info@id-landschaftsarchitekten.de

Auszüge aus der Pressemitteilung

DGGL-Preis für zeitgenössische Gartenkunst in Hessen: Der GartenOskar 2008
geht an das Planungsbüro Ipach und Dreisbusch, Landschaftsarchitekten

Der GartenOskar wird für herausragende gartenkünstlerische Leistungen verliehen, die von hessischen Landschaftsarchitekten erbracht oder die im Bereich des DGGL-Landesverbandes Hessen e.V. realisiert wurden. Die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) will damit die Diskussion über die Gartenkunst des 20. und 21. Jahrhunderts auf regionaler Ebene anstoßen, innovative Gestaltungslösungen auszeichnen und sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Die DGGL zeichnet für das Jahr 2008 das Planungsbüro Ipach und Dreisbusch Landschaftsarchitekten BDLA Friedensallee 22 in 63263 Neu- Isenburg mit dem Preis für zeitgenössische Gartenkunst in Hessen 2008, den GartenOskar, aus. Die Landschaftsarchitekten erhalten den Preis für die Planung der öffentlichen Grünanlage „Anna-Park“ in Alsdorf bei Aachen.
.....
Der Anna – Park ist geprägt durch hohe Aufenthaltsqualität, macht die Vorgeschichte des Ortes deutlich und bietet auch Raum für Veranstaltungen, Konzerte etc. Auch eine klare, moderne Formensprache unterscheidet diesen Park wesentlich von herkömmlichen Grünanlagen. Der Park schafft eine grüne Verbindung vom Stadtzentrum zu den Erholungsräumen der begrünten Bergehalden.

Dieses Konzept und seine Umsetzung überzeugte die siebenköpfige Jury, die sich aus namhaften Vertretern des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA), der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) und Professoren des Studiengangs Landschaftsarchitektur der FH Wiesbaden-Geisenheim zusammensetzte.


Prof. Prollius mit Otfried Ipach und Mitarbeiterin

Die eingereichten Wettbewerbsunterlagen wurden am 26. November 2008 von der Jury in mehreren Rundgängen geprüft und bewertet. In die enge Wahl kamen drei gartenkünstlerisch bedeutsame Arbeiten, wobei es letztlich zu einer fast einstimmigen Entscheidung (6:1) für die Preisträger kam. Die Jury überzeugte dieses, außerhalb Hessens meisterhaft gelöste Projekt. Der Einsatz moderner gartenkünstlerischer Mittel, eine klare Gestaltungssprache des Entwurfes und sowie seine Umsetzung in die Realität prägen die Arbeit der Landschaftsarchitekten Ipach und Dreisbusch. Vor allem die handwerklich gelungene (Über-) Formung des Parkes in heutiger Zeit und die verflechtung mit der Industriegeschichte vor Ort waren maßgebend für die Zuer- kennung des ersten Preises, in dem die DGGL einen herausragender Beitrag für zeitgenössische Gartenkunst sieht..
......

Das Planungsbüro Ipach + Dreisbusch ist der siebente Preisträger des GartenOskar. Bewerber für den GartenOskar 2009 können ihre Arbeiten bis Ende Oktober 2009 bei der Geschäftsstelle der DGGL Hessen e.V. einreichen. Weiter »